Seit gestern bietet die Google Suche eine neues Feature für die Nutzer von Smartphones, Tablets & Co. Seiten, die für kleine Bildschirme optimiert sind, erhalten in den Suchergebnissen die Auszeichnung „Für Mobilgeräte“.

Google hatte bereits in den letzten Monaten verschiedene Tests gestartet. Dabei sollte geklärt werden, ob derartige Hinweise für den Nutzer wirklich hilfreich sind und in welcher Form die Hinweise erfolgen sollten.

Hinweis in den mobilen Serps: "Für Mobilgeräte"

Hinweis in den mobilen Serps: „Für Mobilgeräte“.

Warnung vor Flash

Im Juli 2014 wurde damit begonnen, vor Webseiten zu warnen, die Techniken nutzen, welche von vielen Mobilgeräten nicht unterstützt werden. Insbesondere war das Flash-Plugin davon betroffen. Allerdings kann ich aktuell keine derartigen Hinweise mehr finden. Eventuell wollte Google sich nicht dem Verdacht aussetzen, einzelne Techniken gezielt auszugrenzen und hat daher einen positiv formulierten Ansatz gewählt.

Warnung vor dem Flash-Plugin in den Suchergebnissen.

Warnung vor dem Flash-Plugin in den Suchergebnissen.

http://googlewebmastercentral.blogspot.ca/2014/07/promoting-modern-websites-for-modern.html

Die Zukunft ist mobil

Googles neuer Vorstoß folgt konsequent der Entwicklung der vergangenen Monate. Vor einiger Zeit wurden die Google PageSpeed Insights um den Bereich „Nutzererfahrung“ erweitert, und erst vor wenigen Wochen wurde ein neues Tools zur Optimierung von Webseiten für Mobilgeräte vorgestellt.

In der Ankündigung von Javier Perez (Google Search Quality Team) und Doantam Phan (Google Mobile Search) im „Official Google Search Blog“ wird auf die drei Hauptsünden im Mobile Design hingewiesen:

  • zu kleine Texte
  • winzige Links
  • seitliches Scrollen erforderlich

Diese drei Punkte sollten also bei Euren eigenen Webprojekten stimmen.

Als weiterer Faktor wird die Userexperience herausgestellt:

„Surfing the web on your mobile phone should be enjoyable and effortless“

Zu Deutsch: „Surfen mit Mobilgeräten sollte angenehm und mühelos sein“.

Die Zukunft ist mobil!„, lautet die eindeutige Botschaft, die Google a Webmaster sendet. Mit dem neuen Hinweis in den Suchergebnissen wird dies noch einmal unterstrichen. Gleichzeitig dürfte sich die auffällige Markierung positiv auf die (mobile) Click-Through-Rate auswirken, denn auf nicht-optimierte Seiten hat im Herbst/Winter 2014 niemand mehr Lust.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.