Warnung vor Problemen mit der Nutzerfreundlichkeit - samt Androhung schlechterer Rankings.

Die Hinweise häufen sich: Google plant offenbar ein Update, bei dem Webseiten, die nicht für Mobilgeräte optimiert sind, künftig schlechter abschneiden. Webmaster sollten schleunigst tätig werden und ihre Webseiten an die aktuellen Erfordernisse anpassen, sonst droht Rankingverlust.

Warnungen in den Webmaster Tools

Mancher Webmaster wird in den letzten Tagen einen neuen Hinweis in den Webmaster Tools entdeckt haben. Für Seiten, die nicht für Mobilgeräte optimiert sind findet sich dort der Text: „Beheben Sie Probleme der mobilen Nutzerfreundlichkeit“ und einem Link zu weiteren Details.

Folgt man dem Link, erhält man weitere Informationen zur betroffenen Seite. Besonders hilfreich ist der Text nicht. Er verrät aber immerhin, auf wie vielen Seiten Google Probleme feststellen konnte und wie viel Prozent der Gesamten Website betroffen ist.

In diesem Beispiel hat Google auf 19 Seiten „kritische Fehler in Bezug auf die Nutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten erkannt“.

Google warnt vor Problemen mit der Darstellung auf Mobilgeräten und nennt auch gleich die Konsequenzen.

Google warnt vor Problemen mit der Darstellung auf Mobilgeräten und nennt auch gleich die Konsequenzen.

Wichtig ist der Hinweis zu den Konsequenzen (roter Rahmen): Seiten, die „als nicht optimiert für Mobilgeräte eingestuft“ sind, werden künftig „entsprechend in den Suchergebnissen für Smartphone-Nutzer dargestellt“.

„Entsprechend“ heißt in diesem Fall „schlechter“.

Immerhin soll sich die drohende Algorithmus-Änderung nur auf die mobile Suche auswirken.

Entwarnung für Desktop-Nutzung?

Heißt das, dass sich Webmaster, deren Seiten hauptsächlich von klassischen Desktop-Usern aufgerufen werden, beruhigt zurücklehen können? Keineswegs.

Der Smartphone Markt wächst ungebrochen. Seit 2012 hat sich, laut einer Studie von ARD und ZDF, die Anzahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland auf aktuell 50% verdoppelt. Nach Prognosen von Statista wird der Markt bis 2018 weltweit um weitere 25% wachsen – dann werden 2,6 Milliarden Menschen über mobiles Internet verfügen.

Entsprechend wird die Nutzung von Mobilgeräten als primäres Gerät zum Surfen im Internet ansteigen.

Nur wer glaubt, diesen Markt langfristig ignorieren zu können, kann es sich erlauben, auf mobil-optimiertes Design zu verzichten.

Quellen

  • http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/index.php?id=493
  • http://de.statista.com/statistik/daten/studie/198959/umfrage/anzahl-der-smartphonenutzer-in-deutschland-seit-2010/

Fazit

Google hat in den vergangenen Monaten regelmäßig neue Tools zum Testen und zur Verbesserung mobiler Webseiten veröffentlicht. Die Nachricht an Webmaster lautet: Die Zukunft ist mobil.

Wann das neue Update kommen wird, lässt sich nicht absehen. Dass es kommt wird in der Szene als sicher erachtet.

Mit den Warnungen in den Webmaster Tools ist daher endgültig der Punkt erreicht, an dem Ihr eure Webseiten anpassen solltet.

2 Kommentare
  1. Markus Bietendüvel sagte:

    Vielen Dank für den tollen Artikel.
    Ich habe einmal folgende Frage an die Spezialisten hier: Ich habe unsere Band-Homepage mit dem Homepage-Creator der Telekom erstellt. Das funktioniert soweit ganz gut und auch das Google-Ranking kann sich sehen lassen. Leider bietet das Tool keine Möglichkeit, mobile Seiten zu erstellen. Die Seiten erscheinen jedoch “automatisch” auf allen möglichen Endgeräten Tabs und Smartphones in der richtigen Darstellung. Ich habe in dem Baukasten keine Möglichkeit, selbst großartig zu programmieren (mal davon abgesehen, dass ich das auch nicht könnte).
    Jetzt meine Frage: Gibt es für die Seite eine Möglichkeit, diese auf die neuen Anforderungen hin anzupassen? Oder ist das gar nicht nötig, da sie ohnehin richtig dargestellt wird.
    Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere Fachmann da mal kurz rübergucken könnte!!! Hier die Seite:
    bietenduevel.com

    Vielen Dank und herzliche Grüße

    Markus Bietendüvel

    Antworten
  2. Markus sagte:

    Ich melde mich noch einmal mit dem Ergebnis meines Google-Rankings nach dem 21.4.. Tatsächlich ist die Seite auf mobilen Geräten um einige Positionen abgesackt (was noch im Rahmen ist). Ich hatte mir das deutlich schlimmer vorgestellt. Die Telekom macht leider auch auf mehrfache Anfrage immer noch keine Anstalten ihren Homepage-Creator umzustellen, so dass ich mittlerweile bei 1&1 gelandet bin, die das problemlos können. Die neue Website http://www.hochzeitsband-mit-niveau.de ist nun auch mobil erreichbar; leider fängt man beim Google-Ranking wieder ganz unten an, so dass ich momentan noch beide Seiten parallel laufen lasse.

    Herzliche Grüße

    Markus

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.