Neue Title Länge

Wer in den letzten Wochen aufmerksam war, hat festgestellt, dass Google ein neues SERP-Design ausgerollt hat. Was auf den ersten Blick nach einer rein optischen Veränderung klingt, hat aber tatsächlich Auswirkungen auf SEO und CTR und erfordert von vielen Webmastern ein Update bestehender Inhalte.

Neue Fontsize für’s Title-Tag

Was ist passiert? Google hat die Optik seiner Suchergebnisse verändert und dabei die Größe der Schriftart für das title-Element von Arial 16px auf Arial 18px erhöht. Das führt dazu, dass die Title nicht wie bisher nach ca. 70 Zeichen abgebrochen werden, sondern bereits deutlich früher. Aber wo?

Size matters

Das Interessante am aktuellen Update: Es gibt keinen festen Wert mehr, an dem man sich festhalten könnte. Google bricht den Title nämlich nicht mehr nach einer gewissen Anzahl von Zeichen ab, sondern nach Erreichen einer bestimmten Breite. Um genau zu sein, verwendet Google derzeit ein Design, in dem der Title 512 Pixel breit sein darf.

Wie viele Zeichen passen in 512 Pixel?

Auch darauf gibt es keine feste Antwort, denn

  1. Großbuchstaben benötigen mehr Platz als vorher und damit nehmen GROSSGESCHRIEBENE Worte deutlich mehr Platz in der Breite ein als kleingeschriebene.
  2. Die Breite hängt von der Suchanfrage ab, denn passende Suchbegriffe werden fett dargestellt und damit ebenfalls breiter als normalgeschriebene.
Neue Title length 55 Zeichen

Abgebrochener Title nach 58, bzw. 55 Zeichen

Die Jungs von MOZ haben sich der Sache in einem längeren Blogpost angenommen und das ganze statistisch ausgewertet. Das Ergebnis sieht so aus:

  • Bis 41 Zeichen ist man in jedem Fall auf der sicheren Seite
  • Im Schnitt (50%) werden Title nach 57-58 Zeichen abgeschnitten
  • Es gibt Title, die erst nach 68 Zeichen abgetrennt werden.

Das wesentliche Ergebnis der Studie lautet: In 95% aller Fälle werden Title mit 55 Zeichen korrekt dargestellt.

Das neue Design und die Folgen

Auf Webmaster kommt in den kommenden Wochen mehr Arbeit zu.
Zum einen Denkarbeit, denn es stellt sich die Frage, ob es sinnvoll ist, bei einer gut rankenden oder gut konvertierenden Seite etwas so essentielles, wie das Title-Tag zu ändern.

Zum anderen Handarbeit, denn wer sich für eine Änderung entscheidet, wird u.U. etliche Titles aktualisieren und anpassen müssen.

Auch einige Tools haben bereits reagiert: Der Screaming Frog SEO Spider bietet in der neuen Version die Option, Titles mit mehr als 512 Pixel breite zu finden, was SEOs die Arbeit u.U. erleichtert. Das beliebte Yoast SEO Plugin ist noch nicht so weit – aber das ist sicher nur eine Frage der Zeit.

Fazit

Mit dem Designupdate ist es noch wichtiger geworden, seine Hauptkeywords an den Anfang des Titles zu setzen und sich auf die Aussage des Seitentitels zu konzentrieren. Das dürfte für Google seiner Vision vom sematischen Web einen Schritt näher bringen. Gleichzeitig bleibt weniger Raum für Keywordstuffing.

Gratuliere Google, mal wieder alles richtig gemacht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.