Kostenlose Backlinkchecker im Vergleich

Kostenlose Backlinkchecker gibt es fast wie Sand am Meer und häufig taugen sie nicht viel. Trotzdem haben es über die Jahre einige Tools in meine Bookmarksammlung geschafft. Und weil ich gerade dabei bin, meine Linksammlung aufzuräumen, will ich kurz vergleichen, was die einzelnen Tools können.

Testfeld

Im Testfeld befinden sich die kostenlosen Backlinkchecker von:

Getestet werden sie gegen die Link Research Tools und die Google Webmaster Tools. Als Testdomain dient meine Filmwebsite www.clarin.de.

Verlinkt habe ich übrigens nur die kostenlosen Tools, die ich auch wirklich gerne weiterempfehle, was das Testergebnis auch schon ein wenig vorausnimmt.

Seokicks

  • Linkpop: 56
  • Domainpop: 14
  • IP-Pop: 12
  • ClassC-Pop: 10

Liefert großteils gute, aber leider nur wenige Ergebnisse.

Backlinkwatch

http://www.backlinkwatch.com/index.php

  • 32 Domains

Sehr wenige Daten. Wirkt etwas spammy.

Wise Seo Backlink Tools

  • Backlinks: 277
  • Domains: 60
  • IPs: 48
  • Class C: 45

Der kostenlose Backlinkchecker bietet schöne Statistiken. Darunter aber auch viel Schrott und falsche Treffer. Zusätzlich der Hinweis, dass die Domain erstmals geprüft wurde und künftig möglicherweise mehr Informationen zur Verfügung stehen. Evtl. mache ich hier noch einen Nachtest.

European Business Connect

http://www.european-business-connect.de/backlinkchecker.php

  • Domains: 27

Etwas lieblos. Bietet Titeltag der verlinkenden Seite und Linktext.

SEO United

http://www.seo-united.de/backlink-checker/index.php

  • Domains: 14

Zeigt Entwicklung seit der letzten Abfrage, sowie einen, nicht näher definierten, „Domainwert“ der verlinkenden Seite.

Backlinktest

http://www.backlinktest.com/

  • Backlinks: 60
  • Domains: 29
  • IPs: 25

Viel Schrott und falsche Treffer. Gibt falsch an, dass www.clarin.de über keinen Link aus der Wikipedia verfügt.

Ahrefs

https://ahrefs.com/site-explorer/overview/

  • Backlinks: 82
  • Domains: 27

Als einziges Backlinktool bietet Ahrefs ausschließlich ausführliche Statistiken an, aber (abgesehen von einer minimalen Vorschau) keine der Backlinks. Eventuell bekommen User, die sich kostenlos anmelden mehr zu sehen, aber dann zahlt man ja doch wieder – mit seinen persönlichen Daten.

Openlinkprofiler

  • Backlinks: 217
  • Domains: 18

Nur aktuelle Treffer, ausführliche Statistiken.

Backlinkchecker Vergleichswerte

Die Link Research Tools und Webmaster Tools treten außer Konkurrenz an und sollen lediglich einen Vergleich bieten.

Link Research Tools

https://www.linkresearchtools.com

  • Links: 115
  • Domains: 35
  • IPs: 33
  • Class C: 26

Google Webmaster Tools

https://www.google.com/webmasters/

  • Backlinks: 224
  • Domains: 94

Vergleichstabelle

[table id=1 /]

Testkritik

Dieser schnelle Backlinkchecker-Test ist natürlich nicht sonderlich repräsentativ. Zum einen gibt es da draußen noch etliche andere kostenlose Tools, zum anderen ist der Test einer einzelnen, noch dazu sehr kleinen Domain nicht sonderlich aussagekräftig.

Andererseits war das eben genau das Setup, das ich in dem Moment gebraucht habe. Da hätte es mir wenig geholfen, wenn die Ergebnisse für andere Domains beim einen oder anderen Tools bessere oder schlechtere Ergebnisse ergeben hätten.

Meinung

Der schnelle Test ergibt genau das Bild, das sich bei meiner täglichen Arbeit abzeichnet:

  • Die Google Webmaster Tools liefern die meisten Ergebnisse – und unter Umständen auch die relevantesten. Man hat allerdings nur als Webmaster Zugriff darauf. Zur Konkurrenzanalyse oder zur schnellen Analyse für einen Kostenvoranschlag eignen sich die WMT daher nicht.
  • Die kostenpflichtigen Link Research Tools liefern gute Ergebnisse und sind in erster Linie wegen ihrer mächtigen Zusatzfunktionen zu Linkbewertung und Linkbuilding interessant.

Meine Favoriten

  • SEOKicks findet nur wenige Links, aber dafür einige, die ich sonst nicht gefunden hätte.
  • Wise SEO ist ganz vorne mit dabei. Besonders die Statistiken gefallen mir. Allerdings ist die Nutzung auf wenige Abfragen pro Tag und IP beschränkt, was den Einsatz im Alltag einschränkt.
  • Mein persönlicher Favorit ist derzeit der OpenLinkprofiler. Was hier kostenlos angeboten wird ist ziemlich beeindruckend. Alle Links aktuell, ausführliche Statistiken, sinnvolle Filtermöglichkeiten, Analyse von Subdomains, etc. Als Wermutstropfen sind die wenigen gefundenen Domains zu nennen, wobei eben auch keine false Positives dabei sind. Schmerzlich vermisse ich allerdings den nicht gefundenen Wikipedialink.

Fazit

Die eierlegende Wollmilchsau unter den Backlinkcheckern ist noch nicht gefunden. Es ist schwer die Qualität eines Werkzeuges anhand einiger Backlinks zu vegleichen. Einige Tools finden viele Links, andere wenige. Viele finden veraltete Links oder nur Schrottlinks. Wenige finden den Wikipedialink und andere wichtige Backlinks.

Für eine solide Linkanalyse mit (kostenlosen) Backlinkcheckern und ohne Zugriff auf die WMT bleibt nur der Rückgriff auf möglichst viele Quellen und der Einsatz von Excel.

11 Kommentare
  1. XXX sagte:

    Majestic Seo ist noch empfehlenswert und kostenlos. Zudem gibt es noch eine ganz nette App (Android) namens Seo Backlinks.
    [Admin-Edit: Name und URL entfernt. Deinen Kommentar nehme ich gerne, aber „Mikrowelle Test“ als Name und Link zur Keyword-Domain ist mir dann doch zu spammy…]

    Antworten
  2. Patrick sagte:

    Top Liste Phil, vielen Dank für die Zusammenstellung. Mein Favorit ist ganz klar European Business Connect, extrem schnelles Auslesen von Backlinks, obwohl dieser leider manchmal hackt. Gruss Patrick

    Antworten
  3. Ralf sagte:

    Vielen Dank für die gute Arbeit. Zwar ist die Analyse nicht verallgemeinerbar, aber liefert sie doch interessante Anhaltspunkte für eine Entscheidung pro oder contra einem der Backlinkchecker. Ich persönlich nutze derzeit SEOProfiler und bin damit zunehmend unzufrieden. Da kommt mir so ein Beitrag gerade recht. Derzeit liebäugle ich vor allem mit ahrefs. Noch vor wenigen Wochen hatte man dort mit den einem Freischuss pro Tag ja auch die Möglichkeit, einen Blick in die Detailstatistiken zu werfen. Und was ich da gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen! Wrede mir die anderen Tools nun aber nochmal genauer anschauen. Insbesondere SEOKicks wollte ich mir mal zu Gemüte führen. Danke nochmal! Ralf

    Antworten
  4. Peter sagte:

    Taugen alle nix. Die Liste ist gut gemeint, aber taugt die Bohne nicht. Es gibt keine kostelosen Backlinkcheker die fuktionieren.Woher soll ide Datenbasis kommen?

    Gruß Peter

    Antworten
  5. Marco sagte:

    Komischerweise zeigt mir OpenLinkprofiler auch Seiten, an auf denen kein Link zu finden ist, nicht mal mit der Suchfunktion im Quelltext. Hat das noch jemand? Das lässt etwas an der Glaubhaft der Daten zweifeln…

    Antworten
  6. Pflegedienst Berlin sagte:

    ich habe den openlinkprofiler aus deiner empfehlung verwendet. er findet füt unsere webseite aber nur zwei links. das kann irgendwie nicht sein. die übersicht ist zwar ziemlich detailliert. aber was nützt diese, wenn er kaum links findet…

    Antworten
  7. Mathias sagte:

    Ich denke man kann diese Gratistools auf jeden Fall für den Einstieg verwenden. Sie sehen aber selbst, wie arg sich die getetesten unterscheiden. Von der Genauigkeit her kommt keines der genannten Tools an Majetic ran.

    Liebe Grüße Mathias

    Antworten
  8. pablo sagte:

    für eine professionelle Off-Page-Seo Analyse sollte man schon auf kostenpflichtige Tools ausweichen, so teuer sind die nicht, liefern aber viel Stuff, auch im Bereich On-Page-Seo.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.